Motivations-Booster Vision Board

Motivations-Booster Vision Board

Was ist ein Vision Board?


Ein Vision Board ist eine Collage mit Bildern, aus Zeitschriften und Büchern, die dich inspirieren und motivieren. Es ist eine Methode um mehr Klarheit über die eigenen Ziele, Träume und Wünsche zu bekommen und diese für sich selbst in den Blick zu nehmen. Es kann ein wahrer Motivations-Booster sein, um deine Ziele auch zu erreichen.


Bei den Bildern geht es nicht darum, dass 1:1 das abgebildet ist, was du erreichen willst, Vielmehr ist das äußere Bild der Anker für die inneren Bilder, die in dir entstehen. Die äußeren Bilder sollen vor allem das Gefühl auslösen und verstärken, das du hast, wenn du deine Ziele erreicht haben wirst.
Neben Bilden können auch Worte, Zitate, Sprüche und Affirmationen, die zu dir und deinem Traum passen auf deinem Vision Board abgebildet werden. Wenn es dir liegt, kannst du auch selbst Symbole oder Skizzen zeichnen und diese mit aufkleben.

Visualisieren, aber richtig!

Dein Vision Board kann für dich ein perfektes Hilfsmittel sein um „richtig“ zu visualisieren. Vielen Menschen geht es so, dass sie quasi aus Versehen die meiste Zeit ihres Tages damit verbringen, das zu Visualisieren, was sie nicht wollen.

Sie machen sich Sorgen und malen sich aus, was alles schiefgehen könnte. Damit richten sie ihre Energie und ihre Aufmerksamkeit auf das, was sie nicht in ihrem Leben haben wollen.

Die Energie folgt jedoch der Aufmerksamkeit!

Es wäre doch viel besser, deine Energie dafür zu nutzen was du willst, nicht dafür, was du nicht willst! Oder?

Dein Vision Board kann dir als Anker dienen, deinen Fokus immer wieder dahin zurückzubringen, was du willst. Dir deinen Traum nicht nur in bunten Farben auszumalen, sondern auch bildlich vor Augen zu haben.
Dein Unterbewusstsein reagiert viel stärker auf Bilder als auf Worte.

Wenn du also dein Vision Board regelmäßig zum Visualisieren deiner Träume nutzt, programmierst du dein Unterbewusstsein darauf, dich
in deinen Träumen zu unterstützen. Und ein schönes Bild an der Wand schaust du auch ohne daran zu denken öfter an, als eine Liste in deiner Schublade.
Manche Stimmen behaupten ja, dass Visualisierung, Autosuggestion usw. dazu führen, dass man alles, was man will und sich vorstellt, in sein Leben zieht.

Ich glaube durchaus, dass es starke und sehr hilfreiche Techniken sind, die jede:r für sich anwenden sollte, der Träume verwirklichen will.

Dein Motivations-Booster Vision Board bringt dich ins Handeln!

Ich bin jedoch auch davon überzeugt, dass es nicht ausreicht, die eigenen Träume auf einem Vision Board zu verewigen und dann die Hände in den Schoß zu legen.

Du musst auch dafür losgehen und die nötigen Schritte unternehmen, um deinen Traum Realität werden zu lassen. Dazu kann gehören, dir neues Wissen anzueignen, neue Fähigkeiten zu erlernen, zu wachsen und dich selbst zu verändern.

Dir dein eigenes Vision Board zu gestalten gibt dir neue Klarheit und Fokus für deinen Traum. Außerdem bekommst du auch einen richtigen Schub an Motivation, um die nächsten Schritte zu tun.

Wenn du deine Wünsche, Träume und Ziele stets vor Augen hast, wird es dir leichter fallen, zu tun, was nötig ist.
Du wirst immer wieder daran erinnert. Dadurch läßt du dich weniger leicht ablenken, und bleibst motiviert dabei, auch wenn es zwischendurch schwieriger ist.

Wie du Vision Boards auch in deiner Arbeit nutzen kannst.

Neben dem einen großen Vision Board für alle deine Träume kannst du natürlich auch Vision Boards für verschiedene Lebensbereiche machen. Ich zum Beispiel gestalte mir gerne ein Vision Board für berufliche oder auch private Projekte die anstehen. Das hilft mir dabei mit zu Beginn über meine Motivation klar zu werden und auch langfristig dranzubleiben.

Wenn du Coach, Trainierin oder Beraterin bist, könntest du Vision Boards auch für die Arbeit mit deinen Kund:innen einsetzen. Ich finde es ist ein sehr kraftvolles Tool und kann Coachingprozesse wirkungsvoll unterstützen.

Willst du dein eigenen Vision Board gestalten?

Am 4.7.2020 biete ich einen kostenlosen Vision-Board-Workshop für Traumverwirklicherinnen an.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar