Fallstudie: Workbooks im Dienstleistungsprozess

Fallstudie: Workbooks im Dienstleistungsprozess

Tonia Willumat gibt uns einen kleinen Einblick in ihr gerade fertig gestelltes Workbook-Projekt. Sie setzt ihre Workbooks ein um den ihre Kunden auf die 1:1 Zusammenarbeit bestmöglich vorzubereiten. Als Fotografin und Webdesignerin hat sie mit ihren Kundinnen viel zu besprechen damit das sichtbare Ergebnis, das am Ende des Dienstleistungsprozesses entsteht, nämlich die Website oder die Fotos auch dem entsprechen, was ihre Kund*innen sich vorgestellt haben.

Durch ihre Workbooks hat sie einen strukturierten Prozess geschaffen, der den Kunden hilft ihre Bedürfnisse und Erwartungen zu klären und sie klar an Tonia zu kommunizieren. Ein echter Mehrwert für beide Seiten.

Tonias Bericht

Wer ist Tonia und was macht Tonia?

Ich bin Tonia, Lifstyle-Fotografin & Webdesignerin aus Berlin. Ich unterstütze Menschen dabei, ihre persönlichen oder beruflichen Herzens-Projekte entspannt, frei & stolz zu verwirklichen.

Wie setzt Tonia ihr Workbook ein?

Um meinen Kunden die Möglichkeit zu geben, aktiv bei dem Prozess der Verwirklichung ihrer Projekte dabei zu sein, ihre Website oder ihre Business-Fotos zu visualisieren, habe ich 2 Workbooks erarbeitet:

  1. Fotowesen – Workbook für dein Webdesign
  2. Fotowesen – Workbook für dein Business-Fotoshooting

Meine Kunden finden hier Informationen, Motivation & viele Impulse, wie sie sich perfekt auf ihr Shooting oder ihre neue Webseite vorbereiten können. Sie gewinnen Klarheit darüber, wie sie sich selbst und ihr Unternehmen, aber auch die Werte dahinter präsentieren möchten. Input, der sie nicht erschlägt, sondern Step by Step ihrem Ziel näherbringt: Zum Beispiel, umwerfende Bilder für ihr Business.

Wie kam Tonia auf die Idee ein Workbook zu machen?

Auf die Idee, Workbooks zu entwerfen, kam ich aufgrund einiger Kunden. Diese hatten zwar eine Ahnung davon, wohin sie wollten, aber bei Nachfragen wurde klar, dass es eine andere Basis braucht, um wirklich das Ergebnis zu bekommen, das der Kunde sich wünscht.

Natürlich kann ich das mit meinen Kunden auch ohne Workbook erarbeiten, jedoch ist es für einige Kunden leichter, sich in Ruhe damit hinzusetzen, Kaffee zu trinken und mit klar strukturierten Vorlagen und Tipps zu brainstormen.

Was sind Tonias Erfahrungen mit ihrem Workbook?

Das Workbook hilft dabei Gedanken und Ideen festzuhalten, um sie danach gemeinsam zu analysieren. Dadurch entsteht eine aktive Zusammenarbeit, die letztendlich jedem zugutekommt. Und tatsächlich funktioniert das hervorragend. 

Das Workbook wird gut angenommen und gerne bearbeitet. Dadurch habe ich bereits vor einem Gespräch mit meinem Kunden die Chance mich bestmöglich auf seine Wünsche und Vorstellungen einzustellen und ein erstes Konzept zu entwerfen. Das spart eine Menge Zeit und damit auch Geld für den Kunden.

In einer Facebook-Gruppe habe ich zufällig von Lisas tollen Workbook Workshops gelesen. Ich war beeindruckt, dass es so etwas überhaupt gibt. Meine Workbooks hatte ich rein intuitiv gestaltet. Gedanken über Struktur und Layout nur am Rande gemacht. Hauptsache, meine Kunden und ich hatten etwas in der Hand, womit sich arbeiten ließ!

Welche Herausforderungen hatte Tonia bei ihrem Workbook-Projekt und wie hat sie das gelöst?

Nachdem ich jedoch gesehen hatte, welches Potenzial ein wirklich gut gestaltetes und durchdachtes Workbook hat, welchen Mehrwert es für meine Kunden bedeuten kann, habe ich sofort begonnen das Workbook für Business-Fotoshootings zu überarbeiten. Faktisch entstand ein komplett Neues.

Die größte Herausforderung war, meine Idee so umzusetzen, dass sie Sinn in ihrer Struktur ergibt und es textlich einfach, aber trotzdem zielgerichtet dem Kunden ein entspanntes Bearbeiten ermöglicht.

Darum habe ich mir nach dem ersten Entwurf Hilfe für die Überarbeitung geholt. Dank, Anna Koschinski, einer grandiosen Texterin und fabelhaft strukturierten Umsetzerin und Ideengeberin nahm das Workbook seine endgültige Gestalt an.

Fazit

Wow – und heute, ca. 5 Wochen nach Beginn meines Workbook-Projekts für einzigartige Lifestyle-Business-Fotografie, bin ich echt stolz darauf. Stolz darauf ein großartiges Produkt in den Händen zu halten und Stolz darauf, es überhaupt fertig gemacht zu haben. Manchmal hätte ich es am liebsten in die Ecke geschmissen und dort liegen gelassen, weil ich nicht wusste, wie ich weitermachen sollte. Dann lag es ein paar Tage brach und hat mir dann wieder Spaß gemacht daran zu feilen und es wachsen zu sehen. 

Das andere Workbook und weitere Projekte dieser Art werden mit Sicherheit folgen.

Herzlichen Dank, liebe Lisa-Marie, für die Möglichkeit hier über mein Projekt zu schreiben und auch vielen Dank für deine “Workbook Liebe”, ohne die ich gar nicht auf die Idee gekommen wäre, mein Workbook noch mal aus der imaginären Schublade zu holen und rund um zu erneuern.

Tonia findet ihr im Netz hier:

Wie setzt du Workbooks in deinem Business ein?

Tonia zeigt hier wunderbar eine Möglichkeit wie du Workbooks oder andere begleitende Unterlagen sinnvoll in deinem Business einsezten kannst. Es gibt natürlich noch weitere Möglichkeiten:

Hast du bereits Workbooks im Einsatz? Oder hast du jetzt Lust bekommen eines zu erstellen? Dann melde dich gerne bei mir und wir schauen gemeinsam drauf, was deine Strategie für ein erfolgreiches Workbook-Projekt sein kann. Hier kannst du dir auch direkt eine kostenlose Strategie-Session buchen.

Schreibe einen Kommentar